7. August - irgendwie, irgendwo, irgendwann

08 Aug 2012 10:18 - 08 Aug 2012 10:22 #18907 von greyhound
7. August - irgendwie, irgendwo, irgendwann wurde erstellt von greyhound
Wie aus shortys Tour ins Nirgendwo eine von Teddy geführte Sauerlandtour wurde

Reinhard (shorty) wollte Motorrad fahren, wusste nicht so Recht wohin und suchte dafür weitere Mitfahrer. Angeboten haben sich Marion (Teddy) nebst Ehemann Wilfried (BMWuppdich) und der Berichterstatter (greyhound).

Marion bot sich als Ortskundige des Bergischen Lands und des Sauerlands von Anfang an als Tourguide an. :c40
Trotz meiner Bedenken bezüglich der zu fahrenden Gesamtstrecke für uns Niederrheiner (> 500 km) fuhren Reinhard und ich pünktlich um 8.30h von Polo Richtung Halver, um dort ebenso pünktlich noch einen Kaffee bei Marion zu schlürfen. Begrüßt wurden wir erst einmal von Gipsys lautem Gebell und ihrem gleichzeitig eingeleiteten Rückzug. Erst nach einigen Minuten beruhigte sie sich und wagte sogar die erste Schnupperprobe aus der Nähe. :c58

Gegen 10h ging es dann los. Den Streckenverlauf kann ich nicht im Detail wiedergeben. Ich hatte jedenfalls das Gefühl, das Marion uns kreuz und quer durch das Bergische Land scheuchte und das über kleine und kleinste Straßen. Um es vorweg zu nehmen: es hat riesig Spaß gemacht und der Kurvenfaktor war sehr hoch. :c19

Erster Pausenstop war dann am Bigge-Grill, den ich so leer bisher nie erlebt habe. Es war eben ein normaler Wochentag und dementsprechend nur wenige Biker unterwegs. Nach Kaffee und Kakao ging es weiter Richtung Sauerland. In einer Waldpassage startete vom Straßenrand ein Greifvogel nur knapp über Marions Helm hinweg und Marion war noch am Nachmittag von seinen großen gelben Füßen mit den scharfen Krallen beeindruckt. :c58

Da Wilfried die Bikerstartregel „voller Tank und leere Blase“ zumindest teilweise ignoriert hatte, suchten wir zwischendurch noch nach einer Tanke, was gar nicht so einfach bei Marions Streckenführung war. Gefunden haben wir dann eine Raiffeisen Tankstelle mit Automatenbetrieb. Das war ein Abenteuer für sich, denn es drängte sich der Verdacht auf, dass da im Hintergrund noch ein Commodore C64 als Steuergerät werkelte.

Nächster Halt wurde in Hallenberg (kurz vor Winterberg) eingelegt, da die Magenwände etwas aneinander schlugen und nach Nahrung verlangten. Diese gab es auch in Form von einem klassischen Bikermenue: Currywurst mit Pommes und Mayo. :c56

Gestärkt ging es in einem Bogen Richtung Norden zur Sorpetalsperre. Wieder führte der Weg über kleine Straßen und viele Kurven, was ganz im Geschmack aller Mitfahrer war.
An der Sorpetalsperre meldete das Popometer wieder heftigen Pausenbedarf und dem wurde auch nachgegeben. Bei Kaffee und Eis in der Sonne sitzen, Leute beobachten und die Füße ausstrecken hat was. :c42 :c34 Leider mussten wir aber doch irgendwann weiter fahren, lagen doch noch ein paar Kilometer vor uns.

Schließlich erreichten wir dann auch wieder home und castle von Marion und Wilfried. Die Steinmauer, welche im Laufe des Tages errichtet werden sollte, stand und Wilfrieds Befürchtung, dass die Mauer zu hoch gebaut sein könnte, erwies sich als vollkommen unbegründet. :c22

Nach ca. 330 km (Halver nach Halver) ging eine tolle Tour mit breitem Grinsen im Gesicht zu Ende. Trotz teilweise dunkelster Wolken über uns blieb der gesamte Tag trocken. Kurven gab es reichlich und Marion erwies sich wieder einmal als hervorragender Tourguide mit toller Ortskenntnis. Hierfür ein besonderer Dank! :c40 :c40 :c40

Unspektakulär und trocken landete ich kurz nach 20h wieder in der heimischen Garage.

LG
Thomas
Letzte Änderung: 08 Aug 2012 10:22 von greyhound.
  • greyhound
08 Aug 2012 10:28 #18908 von Der Planer
Das ich das noch erleben darf: Der graue Wolf schreibt einen Tourbericht - und dann noch einen so guten.

Respekt mein Guter :c40

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Mehr
08 Aug 2012 12:01 #18926 von greyhound
Danke für die Blumen...

...und über deine Lästerei reden wir noch :c5
  • greyhound
08 Aug 2012 14:39 #18938 von shorty
Yep, so hat es sich zugetragen. :c43

Lieber Universaldilettant als Fachidiot!
Mehr
08 Aug 2012 19:46 #18959 von teddy
Danke für den tollen Bericht. :c25

Da werd ich ja ganz rot bei soviel Lob ... :c47 :c24

Die Kunst im Leben ist es, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wurde.
(Sir Winston Churchill)

U N D eine wichtige Lebensweisheit:

Frauen lieben die einfachen Dinge des Lebens - wie zum Beispiel Männer !!!
Mehr
Moderatoren: FegerinOrgaTeamEggsnake
Powered by Kunena Forum